SV Germania Gernrode e.V. » Respekt Jungs
SV Germania Gernrode e.V.

Respekt Jungs
24.04.2014 - 21:36 von td1311


Respekt JungsZum heutigen Viertelfinalspiel im Harzpokal hatten wir den wohl zukünftigen Harzmeister Germania Halberstadt II zu Gast. In der Meisterschaft verloren wir in Halberstadt mit 0:10!

Halberstadt übernahm von Beginn an die Initiative und drängte uns in die eigene Spielhälfte. Die Art und Weise, wie diese Mannschaft spielte, erinnerte sehr an den FC Bayern der letzten Wochen. Gefühlte 90 Prozent Ballbesitz, doch Marcus musste selten eingreifen.

Dies lag aber auch an der ausgezeichneten Abwehrarbeit aller Mannschaftsteile, Philip rackerte und störte als einzige Spitze und Mü organisierte seine Abwehr hervorragend.

Nach einer halben Stunde kam dann die Führung der Gäste wie aus dem nichts. Der Spieler nahm den Ball aus gut 18 Metern direkt und dieser senkte sich als Bogenlampe unhaltbar ins lange Eck.

Gleich im Gegenzug erhielten wir unsere erste Torchance, aber Schulle verpasste, nur knapp, eine Flanke. Kurz danach dann die nächste Chance zum Ausgleich, aber erst scheiterte Tobi am Pfosten und der Nachschuss von Philip wurde abgeblockt. In dieser Phase hatte Halberstadt sogar noch Glück, in Führung zu liegen.

Die zweite Halbzeit glich dem bisherigen Spielverlauf. Halberstadt hatte die größeren Spielanteile, aber unsere Abwehr stand sicher. Nachdem der Ball in unserem Strafraum unglücklich aufsprang, stand ein Halberstädter allein vor dem Kasten und konnte zum 0:2 einschieben.

Nun setzten wir auch ein paar wenige Nadelstiche und Schulle hätte nach einer knappen Stunde den Anschlusstreffer erzielen können, kam aber wieder etwas zu spät. Halberstadt verwaltete bis zum Schluss das Resultat und unsere Abwehr ließ nichts mehr zu. Ein verdienter Sieg der Gäste, aber auch eine tolle Mannschaftsleistung aller eingesetzten Germanen.

Aufstellung:
Marcus, Paul, Marcel, Mü, Dustin, Schulle (Luca), Rosi, Erik S, Tobi (Tim), Erik D (Tom), Philip (Robin)
2 Kommentare News empfehlen Druckbare Version nach oben