SV Germania Gernrode e.V. » Licht und Schatten in den ersten Spielen
SV Germania Gernrode e.V.

Licht und Schatten in den ersten Spielen
12.10.2014 - 20:27 von td1311


Licht und Schatten in den ersten SpielenNach dem sensationellen 4:4 bei der SG Harz/Ilsenburg (wir hatten schon 0:4 zurück- gelegen) erwarteten wir zum ersten Heimspiel der Saison Stahl Thale im Hagental.

Die Jungs hatten sich viel vorgenommen, konnten aber kaum Torgefahr erzeugen. Thale führte bis zur Pause nach zwei individuellen Abwehrfehlern mit 2:0. Zwar hatten wir viel mehr Ballbesitz, aber bis auf ein aberkanntes Tor und einen Lattentreffer in der zweiten Halbzeit konnte Thale nicht in Schwierigkeiten gebracht werden und so ging diese Partie verloren.



Vor vierzehn Tagen waren wir Gast in Hasselfelde. Nach zweimaligem Rückstand konnten wir bis zur Pause durch Rosi und Alex zum 2:2 ausgleichen. Nach Strafstoß von Schulle und dem Tor zum 4:2-Endstand durch Emil war der erste Sieg der Saison geschafft.

Am letzten Dienstag war die Mannschaft von Groß Quenstedt Gast in Gernrode. Schnell führten wir bereits nach zwei Minuten mit 2:0 durch die Treffer von Emil und vergaßen danach das Fußballspielen. Kaum zwingende Aktionen vor dem Gehäuse der Gäste, und ein sicheres Pass-Spiel waren nicht zu erkennen, Alex erhöhte noch bis zur Pause nach Standard auf 3:0.

Die zweite Halbzeit wurde dann leider nicht viel besser. Die Torhüterin der Gäste hatte kaum Bälle abzuwehren und bis auf Emils 4:0 passierte auch nicht mehr viel.

Heute sollte es eine echte Standortbestimmung bei Concordia Harzgerode geben. Bei einem Sieg hätten wir sogar mit Punkten gleichziehen können und wären der Tabellenspitze ganz nah gewesen.



Von Beginn an hatten wir mehr Ballbesitz. Harzgerode spielte aber gefährlicher in die Spitze. Nicht nur einmal hatten wir Glück bei diesen Spielzügen. Entweder konnte Julian parieren oder Harzgerode war sehr fahrlässig im Abschluss.

Eigentlich aus keiner gefährlichen Situation fiel das 1:0 für die Gastgeber. Der Ball sprang nach einer Ecke in unserem Strafraum auf und der Stürmer versenkte den Ball mit dem Kopf.
Das 2:0 folgte kurze Zeit später, wiederum nach einer Ecke. Der Stürmer konnte den Ball aus kurzer Entfernung unbedrängt einköpfen.

In der zweiten Halbzeit konnten wir die Partie zwar immer offen gestalten, aber bis auf eine große Chance von Emil nach Flanke von Paul blieben wir im Sturm mal wieder zu blass. Harzgerode wurde mit fortschreitender Spielzeit zu Kontern eingeladen und einen davon nutzten sie 8 Minuten vor dem Spielende zum Endstand von 3:0. Da war heute viel mehr drin, da wir spielerisch mindesten auf Augenhöhe waren.



So stehen nach den ersten 5 Spielen zwei Siege, zwei Niederlagen und ein Unentschieden zu Buche. Am kommenden Sonntag kommt mit Blau Weiß Schwanebeck eine Mannschaft ins Hagental, die in dieser Saison Harzmeister werden will. Um den Kontakt zur Spitze nicht abreißen zu lassen, werden die Jungs sicher alles geben, um die Punkte zu behalten.

Eingesetzte Spieler:
Julian, Marcus, Alex, Bodo, Klaas, Schulle, Rosi, Luca, Philip, Martin, Emil, Paul, Filip, Dustin, Felix, Leon
Keine Kommentare News empfehlen Druckbare Version nach oben