Herren » Unentschieden gegen Hasselfelde
Herren

Unentschieden gegen Hasselfelde
25.05.2015 - 19:09 von Micha


Unentschieden gegen HasselfeldeGeschrieben von: Jens Grundmann

Am 27. Spieltag kam der Ex Germanen Trainer Herbert Reulecke mit seinen Grün Weißen aus Hasselfelde ins Hagental. Gernrode wollte die Hinspielniederlage bereinigen und sich 3 Punkte im Kampf um Platz 3 der Tabelle sichern.

Beide Teams fingen die Partie zerfahren an, viele Pässe waren zu ungenau und so verhalf meistens der Zufall zu etwas Spielfluss. Nach 15. Minuten kam Gernrode nun flüssiger ins Spiel, blieb aber zu ungefährlich vor dem Tor der Hasselfelder. Ein gut getretender Freistoss von Florian Birnkmann, in der 25. Minute, sorgte dann für Unruhe im Strafraum der Gäste, doch kein Germane konnte an den Ball kommen um einzunetzen. Hasselfelde war nach vorn auch nicht der Schrecken des Sechzehners, so dass Germanen Keeper Bothe eine ruhige erste Hälfte hatte. Halbzeitstand folgerichtig 0:0.

Zur zweiten Hälfte versprachen sich die Gernröder Fans mehr Torchancen und so kamen die Hausherren auch aus der Kabine. Erste Schüsse von Tobias Richter (50. Min) und Manuel Franke (55. Min) auf das Hasselfelder Tor brachten aber noch keine große Gefahr für das Gehäuse von Knut Hahne. Gernrode war aber nun die spielbestimmende Mannschaft, konnte aber keine entscheidende Torchance heraus arbeiten. Hasselfelde verlagerte seine Offensivbemühungen auf Konter, ohne aber groß gefährlich zu werden. Das Spiel plätscherte so 20 Minuten vor sich hin. Man hatte den Eindruck von aussen, als ob das Motto nun lautete: "Ich tu dir nichts, du tust mir nichts." Die letzte Viertelstunde versuchte die Germania einen Heimsieg zu erzielen und hatte durch Manuel Franke (77. Min), Michael Umgelder (80. Min) und Florian Brinkmann (85. Min) noch die Möglichkeiten diesen zu sichern, aber leider führte keine Gelegenheit zum Torerfolg. So trennte man sich insgesamt verdient 0:0 von den Hasselfeldern.

Germanen Coach Steffen Morcinek meinte nach dem Spiel: "Das Unentschieden geht im Nachhinein in Ordnung, wir haben zu spät versucht die 3 Punkte im Hagental zu behalten." Hasselfeldes Trainer Herbert Reulecke war ebenfalls mit der Punkteteilung zufrieden und freute sich über den Punkt: " Den Punkt haben wir uns verdient."
Man muss Schlussfolgern, dass den Germanen das Ende der Saison anzumerken ist. versuchte zwar sich gut zu verkaufen, aber die Leichtigkeit der Hinrunde ist verflogen.
Keine Kommentare News empfehlen Druckbare Version nach oben