SV Germania Gernrode e.V. » F-Junioren im Dauerstress
SV Germania Gernrode e.V.

F-Junioren im Dauerstress
18.09.2015 - 19:54 von Micha


F-Junioren im DauerstressGeschrieben von: Stefan Schmerschneider

Am Mittwoch ging es in die nächste englische Woche. Es kam mit Ballenstedt der in der noch jungen Saison bisher schwerste Gegner auf uns zu. Vorab gab es ein paar Irritationen hinsichtlich der Spieler, zum einen wurden die Pässe kontrolliert und zum anderen wurde behauptet, dass wir zu alte Spieler einsetzen würden und unser Gegner Thale deswegen in Berufung gehen will. Wir dachten, dies vor Beginn des Spiels geklärt zu haben, aber weit gefehlt, wie sich im Nachhinein herausstellen wird.

Es ging super los für uns, bereits in der 1. Minute konnte unser jüngster Spieler Lukas zum 1:0 einnetzen. So rasant ging es weiter, bereits in der 4. Minute konnte Jan-Philipp, einer der drei „Ballenstedter“ in unseren Reihen, auf 2:0 erhöhen. Danach wurde es ausgeglichener, so parierte Tim in der 6. Minute den ersten guten Torschuss unseres Gegners sehenswert. Das Spiel wogte hin und her, Niklas verzog in der 7. Minute zweimal knapp und Tim hielt nur eine Minute später einen weiteren guten Schuss stark.

In der 9. Minute war es dann soweit, Ballenstedt traf trotz freistoßwürdiger Aktion vor dem Torschuss, was aber nicht geahndet worden war, zum Anschuss.

Danach hatte Gernrode/Rieder wieder etwas mehr vom Spiel, in der 11. Minute konnte Hannes im Tor der Gäste noch das 3:1 gegen Niklas verhindern, musste dann aber in der 15. Minute nach Eckball von Falco gegen den gleichen Spieler hinter sich greifen. Aber Ballenstedt steckte nicht auf und verkürzte in der 16. Minute auf 3:2. Daraufhin wieder Chancen auf beiden Seiten, aber entweder knapp vorbei oder gut von Tim gehalten. Leider fiel dann in der letzten Minute vor der Halbzeit doch noch der Ausgleich für Ballenstedt. So ging es also in die Pause.

Hier wurden die Jungs und Mädels von Karo noch einmal heiß gemacht. Außerdem stellten wir von Zwei- auf Dreimann-Abwehr um, Niklas war ab sofort Linksverteidiger. Und unsere Mannen kamen total motiviert aus der Kabine, nahmen die Zweikämpfe besser an und machten ordentlich Druck.

Wir hatten diverse Chancen vor allem in Person von Lukas, von denen wir bis zur 30. Minute aber keine verwandeln konnten. Doch in der 31. Minute war es endlich soweit, das überfällige 4:3 durch Lukas löste den Konten. In den nächsten Minuten probierten es u.a. Niklas, Bennie und Falco, aber jeweils ohne Erfolg. Danach ging es Schlag auf Schlag, Ballenstedt fand kaum noch statt und wir erhöhten in der 37. Minute durch Falco auf das vorentscheidende 5:3. Danach war es dem überragenden Lukas auf dem Feld vorbehalten in der 39. und 40. Minute seiner Treffer drei und vier zu erzielen. Es stand also am Ende ein deutliches 7:3 zu Buche. Toll und Glückwunsch zum Sieg.

Was nehmen wir aus der Partie mit:

- unsere Mannschaft kann sich zurückkämpfen und steckt nicht auf

- wir können uns steigern

- die Abwehr steht sicher und die Offensive trifft teils sehenswert

- manchmal reicht eine kleine Umstellung in der Taktik, um das Spiel zu verändern

- die Kondition passt

Mal sehen was nun noch von Ballenstedt kommt.

Für uns waren im Einsatz: Tim, Luisa, Moritz H., Falco, Bennie, Jan-Philipp, Lukas, Niklas, Leonie, Felix, Moritz B.
Keine Kommentare News empfehlen Druckbare Version nach oben