SV Germania Gernrode e.V. » Kantersieg zum Saisonauftakt in der Landesliga
SV Germania Gernrode e.V.

Kantersieg zum Saisonauftakt in der Landesliga
02.09.2016 - 08:42 von td1311


Kantersieg zum Saisonauftakt in der LandesligaGeschrieben von: Maik Roßmeyer

Mit einer unterhaltsamen Partie startete die neu formierte C-Jugend von Germania Gernrode gegen die Germanen aus Wernigerode in die Saison 2016/2017. Nach einer kurzen Vorbereitungsphase durch das neue Trainerteam Tobias Richter / Andreas Schulze und ohne vorherige Testspiele wurde das Auftaktmatch gleich zur Generalprobe. Die ehemaligen D-Spieler, alle ebenfalls landesligaerfahren, fügten sich belebend und nahtlos in die neu formierte C-Mannschaft ein.

Von Beginn an übernahm Gernrode die Kontrolle und schnürte Wernigerode in deren Hälfte ein. Nach 5 Minuten setzte sich Timm Kollmann an der linken Grundlinie gut durch, sein Pass in den Rückraum verzog Leon Plögert knapp. Kurze Zeit später machte dieser es besser. Der Ball wurde im Mittelfeld abgefangen, Florian Machemehl ging bis zur rechten Grundlinie durch. Seine scharfe Hereingabe verwandelte Leon Plögert zum 1:0. Kurz danach Eckball von rechts, gut getimter Kopfball von Eike Roßmeyer, geblockt. Seinen Nachschuss parierte der Torwart hinter der Linie, jedoch wurde der Torjubel nicht vom Schiedsrichter geteilt. Ärgerlich, jedoch Gernrode drängte weiter. Nach einer knappen viertel Stunde startete Leon Plögert in der eigenen Hälfte, überlief unwiderstehlich das gegnerische Mittelfeld sowie die Abwehr und schob überlegt am herauseilenden Torwart vorbei zum 2:0 ein.

Eine Minute später war es Timm Kollmann, der in ähnlicher Weise das 3:0 markierte. Der Wiederanstoß war kaum vollzogen, als wieder über links mit dem 4:0 die Vorentscheidung herbeideführt wurde. Gernrode kontrollierte das Spiel, Wernigerode kam kaum zu Entlastungsangriffen. Bei den sporadischen Vorstößen wurden jedoch einige Stellungs- und Abstimmungsfehler in der Gernröder Abwehr offensichtlich, nur konnte Wernigerode kein Kapital daraus schlagen. Kurz vor der Pause setzte Leon Plögert erneut zu Dribbling an und ließ den Torwart keine Chance. 5:0 der Pausenstand.

Nach dem Seitenwechsel ging die Partie einseitig weiter, jedoch waren die Aktionen von Gernrode zunächst nicht mehr so zwingend, viele Chancen wurden leichtfertig vergeben. Nach einer Ecke von rechts köpfte Paul Peters sehenswert und wuchtig ein. Auch hier wurde der erneute Torjubel jäh unterbrochen, da aufgrund eines Wechsels der Ball noch nicht freigegeben war. Die Wiederholung brachte jedoch nichts ein. Nach einer knappen Stunde krönte Leon Plögert mit einem lupenreinen Hattrick binnen drei Minuten sein heutiges Spiel. Timm Kollmann steckte durch, Plögert verwandelt zum 6:0. William Zech steckte durch, Plögert verwandelt zu 7:0. Das 8:0 erzielt er aus 16 Metern mit einem satten Schuss.

Kurz vor dem Abpfiff kam Wernigerode zu einer der seltenen Vorstöße. Wieder Zuordnungsprobleme in der Abwehr, der Wernigeröder Stürmer wurde mit einem langen Pass zentral geschickt und zog aus vollem Lauf ab, so dass der herauseilenden Torwart Paul Streifler chancenlos beim Ehrentreffer der Gäste blieb.
Dann war die ungleiche Partie zu Ende. Gernrode gewann, auch in der Höhe völlig verdient, gegen überforderte Germanen aus Wernigerode mit 8:1.

Fazit für Cheftrainer Tobias Richter: Einsatz und Spielfreude stimmten am heutigen Tag. Die Zuordnung und das Stellungsspiel in der Abwehr gilt es noch zu verbessern. Die Offensive muss mehr den Ball und den Gegner, dafür weniger sich selber laufen lassen. Das Passspiel und die Laufwege müssen noch verfeinert werden. Doch für den ersten Auftritt einer neu formierten Mannschaft war das eine äußerst gelungene und ansehnliche Generalprobe.

Mannschaft Gernrode: Paul Streifler, Henrik Krause, Felix Braschoß, Nico Schulze, Timm Kollmann, Eike Roßmeyer, Florian Machemehl, Aaron Vicentini, Leon Plögert, Leon Schrader, William Zech, Paul Peters, Tom Gawantka, Aaron Seifert.
Keine Kommentare News empfehlen Druckbare Version nach oben