SV Germania Gernrode e.V. » Tsunami und "The Ring - Teil 3"
SV Germania Gernrode e.V.

Tsunami und "The Ring - Teil 3"
02.09.2016 - 19:45 von DOC


Tsunami und "The Ring - Teil 3"Auch in diesem Jahr begab sich ein Häufchen alternder Germanen auf den Weg nach Neubukow. Angeführt von Ralf Kuhmann wollte man im 238. Anlauf endlich einen sportlichen Erfolg gegen die Alten Herren von der Küste einfahren, statt wie bisher nur mit Sonnenbrand und Alkoholvergiftung in den Harz zurück zu kehren. So wurde bereits am Freitag Abend eine erste Mannschaftsbesprechung beim Kokskönig angesetzt. Nach einem hervorragenden Essen sahen wir uns den Saisonauftakt der Bayern in einer "Praxis" an, in der wir mit sehr viel Liebe zum Detail weiter abgefüllt wurden.
Als der mitgereiste Abteilungsleiter anfing, vom Sternenhimmel über Neubukow zu schwärmen, bin ich aber zur Sicherheit ins bett gegangen.
Der nächste Vormittag war ganz dem Teambuilding, aber auch Konditionstraining am Reriker Strand gewidmet. Zeigleich mit dem Moment, als unser Team die Ostsee betrat, geschah ein äußerst seltenes Naturschauspiel. Die Wellen wechselten plötzlich die Richtung - in den Nachrichten sprach man von einem Tsunami in Dänemark. Natürlich stehen beide Ereignisse in keinem Zusammenhang. Auch der unfreiwillige Stapellauf zweier Flugzeugträger in Riga ließ sich zunächst nicht mit der Wasserverdrängung unseres Teams in Verbindung bringen.
Die Gernröder waren schon immer ein Segen für die nordische Wirtschaft. So unterstützen wir auch in diesem Jahr wieder einen ausgewählten Fischbrötchenstand, kauften überteuerte Badelatschen und hässliche Sonnenbrillen. Am Strand konnten wir mit den mitgereisten Spielerfrauen punkten. Beim Beachvolleyball versagten wir jedoch kläglich.

Ende Teil 1 - Rest folgt später
Keine Kommentare News empfehlen Druckbare Version nach oben