SV Germania Gernrode e.V. » Kompakte Mannschaftsleistung führte zum 2. Sieg
SV Germania Gernrode e.V.

Kompakte Mannschaftsleistung führte zum 2. Sieg
04.09.2016 - 21:50 von td1311


Kompakte Mannschaftsleistung führte zum 2. SiegGeschrieben von: Maik Roßmeyer

Die C-Jugend von Germania Gernrode hatte im 2. Saisonspiel den Blankenburger FV zu Gast. Das dieses Spiel eine andere Kategorie als die Auftaktpartie werden würde, zeigte die Mannschaftsaufstellung der Gäste, die gut bestückt mit ehemaligen DFB-Stützpunkt/Talenteliga-Spielern war. Die Abwehr wurde nach dem letzten Spieltag umgestellt, um mit klassischem Libero und einem Vorstopper mehr Stabilität hinein zu bringen.

Von Beginn an entwickelte sich ein temporeiches und athletisches Spiel. Aus einer kompakten Abwehr heraus zog Gernrode einen kontrollierten Spielaufbau auf. Nach 6 Minuten: Freistoß von Germania aus der eigenen Hälfte heraus in den Lauf von Leon Plögert. Mit kurzem Dribbling überrumpelte dieser die gesamte Abwehr und ließ den Torwart keine Chance, als der Ball im langen Eck zum 1:0 einschlug. Und diese Tempovorstöße der Hausherren waren heute die Achillesferse der Gäste, die mehr und mehr in Bedrängnis kamen. Nach einer guten viertel Stunde machte sich Florian Machemehl am rechten Flügel auf den Weg. Sein Schuss ging knapp am langen Pfosten vorbei.

In Minute 25 ist es Eike Roßmeyer, der sich gut über links bis zur Grundlinie durchsetzen kann. Die Flanke fand am rechten Pfosten lauernd den einschussbereiten Florian Machemehl. Sein Torschuss wurde im letzten Moment geblockt. Kurz vor der Halbzeit der nächste Vorstoß von Gernrode. Willam Zech sorgte für Wirbel, die Blankenburger Abwehr bekam den Ball nicht richtig weg. Henrik Krause fing den Befreiungsschlag ab und legte auf Florian Machemehl quer. Dieser hämmerte den Ball aus 16 Metern unter die Querlatte zum 2:0 Halbzeitstand.

Nach dem Seitenwechsel kam Blankenburg bissiger ins Spiel. Ecke von rechts, Blankenburg behauptete den Ball im Strafraum, Ablage, Tor, Pfiff – Abseits! Dieser Schreckmoment währte nur kurz. Mit dem Gegenzug wurde Leon Plögert über links auf die Reise geschickt. Er scheiterte jedoch am herauslaufenden Torwart. Nur eine Minute später eine Kopie der vorangegangenen Situation, nur dieses Mal schob Leon Plögert den Ball am herauseilenden Keeper vorbei zum 3:0 ein. Nächste Großchance, den Sack endgültig zuzumachen, hatten die beiden Torschützen nach einem Freistoß aus dem Mittelfeld. Florian Machemehl traf zunächst nur die Latte, der Nachschuss von Leon Plögert wurde pariert.

Blankenburg präsentierte sich jetzt stärker und wurde in Minute 55 belohnt. Blankenburg setzte sich in der Gernröder Hälfte fest, ein Querpass in den Rücken der Abwehr und plötzlich tauchte der Blankenburger Stürmer allein vor Torwart Paul Streifler auf, der keine Chance hatte, den 3:1 Anschlusstreffer zu verhindern. Doch mit dem Wiederanpfiff die richtige Reaktion von Gernrode. Ole Kasten überlistete die generische Abwehr, und tauchte frei vor dem Tor auf, knapp vorbei. Blankenburg nach dem Tor nun energischer nach vorn, Gernrode verlegte sich aufs Kontern. Und das mit Erfolg, Florian Machemehl enteilte unwiderstehlich nach einer knappen Stunde der gesamten Blankenburger Abwehr über das halbe rechte Feld und krönte seine Aktion mit dem 4:1.

Bis zum Abpfiff kamen durch die Tempovorstöße noch einige gute Möglichkeiten zusammen, um den Sieg noch deutlicher ausfallen zu lassen. Fazit: Die Abwehr stand heute kompakt, die gesamte Mannschaft überzeugte mit hoher Laufbereitschaft und Zweikampfstärke.
Bereits am kommenden Donnerstag treffen beide Kontrahenten schon wieder im Hagental aufeinander, dieses Mal in der ersten Runde im Kreispokal. Wiederholung erwünscht!

Mannschaft Gernrode: Paul Streifler, Henrik Krause, Felix Braschoß, Nico Schulze, Timm Kollmann, Eike Roßmeyer, Ole Kasten, Florian Machemehl, Aaron Vicentini, Leon Plögert, William Zech, Paul Peters, Tom Gawantka, Stefan Milic.
1 Kommentar News empfehlen Druckbare Version nach oben