SV Germania Gernrode e.V. » Überlegen gespielt, aber keine Punkte
SV Germania Gernrode e.V.

Überlegen gespielt, aber keine Punkte
23.10.2016 - 19:43 von td1311


Überlegen gespielt, aber keine PunkteDie A-Jugend der SG Gernrode/Thale fuhr heute zum Spitzenspiel nach Unseburg zum punktgleichen Tabellenzweiten. Unseburg machte vor 14 Tagen Schlagzeilen, als sie die „Übermannschaft“ aus Wanzleben mit 6:2 nach Hause schickte. Trotz angespannter Personalsituation, einige Spieler standen durch Verletzung oder Krankheit nicht zur Verfügung, sollte etwas Zählbares mitgenommen werden.

Das Spiel begann zerfahren und Unseburg nutzte bereits nach wenigen Minuten eine Ecke zur 1:0-Führung. Der Eckball wurde mit dem Kopf in die Mitte abgewehrt und J. Beyer stand völlig frei und konnte aus 16 Metern vollenden.

Nach diesem Gegentor spielten nur noch die Gäste und konnten den Gastgeber zeitweise in deren eigenen Hälfte einschnüren. Nach gut einer Viertelstunde trat M. Roesner einen Eckball genau auf den Kopf von N. Höffgen, dessen Kopfball nur Zentimeter über das Tor ging. Nur eine Minute später wurde F. Arndt steil geschickt, aber sein direkt abgezogener Ball aus vollem Lauf strich auch knapp über das Tor.

Ab der 30. Minute hätte der Gastgeber eigentlich nur noch zu zehnt auf dem Platz stehen dürfen. Einen langen Ball in die Spitze nahm der letzte Mann mit der Hand in Torwartmanier runter, aber der Schiedsrichter gab zu allem Unverständnis nur Gelb. Ein weiterer klarer Fehler unterlief ihm dann in der 42. Minute. Ein Unseburger drang in den Strafraum ein und ließ sich ohne Kontakt zwischen zwei Abwehrspielern fallen. Den unberechtigten Strafstoß verwandelte T. Kiesche dann zur 2:0-Führung für Unseburg.

Fast mit dem Halbzeitpfiff setzte sich L. Zeus auf der linken Seite geschickt durch, spielte den Ball flach in den Rückraum und L. Bochnia konnte zum Anschlusstreffer einschieben.

In der zweiten Halbzeit war es dann noch mehr Einbahnstraßenfußball. Gernrode/Thale drückte auf das Tor der Unseburger und hatte gefühlt einen Ballbesitz von 70:30 Prozent. Leider fehlte oft der entscheidende letzte Pass oder es wurden falsche Entscheidungen getroffen. So setzte sich F. Arndt im Strafraum durch, doch statt selber abzuschließen, suchte er noch einen Mitspieler und es wurde geklärt.

In der letzten Viertelstunde stellten die Gäste noch einmal um und Abwehrchef N. Höffgen rückte ins Mittelfeld. Nach 83 Minuten kam der erste gefährliche Ball der Gastgeber auf das Tor von J. Nebe, der aber aus kurzer Entfernung mit dem Fuß zur Ecke klären konnte. 3 Minuten vor Schluss gab es noch einmal einen direkten Freistoß für die Gäste, doch der platziert geschossenen Ball von F. Arndt konnte vom Keeper über die Latte gelenkt werden.

So blieb es am Ende beim schmeichelhaften und glücklichen Heimsieg für Unseburg. Die SG Gernrode/Thale machte ein sehr gutes Auswärtsspiel gegen einen starken Gegner, konnte sich aber leider nicht belohnen.

Trotz dieser Niederlage bleibt die SG auf dem 3. Tabellenplatz. Am kommenden Sonntag ist die Mannschaft von Germania Wernigerode Gast im Hagental. Anstoß ist um 13:00 Uhr.

Eingesetzte Spieler:
J. Nebe, K. Riemay, N. Höffgen, H. Gärner, M. Dömel, L. Bochnia, K. Gödecke, M. Schmidt, F. Arndt, M. Roesner, L. Zeus, L. Sahlmann
Keine Kommentare News empfehlen Druckbare Version nach oben