SV Germania Gernrode e.V. » Verdienter Sieg der Gäste
SV Germania Gernrode e.V.

Verdienter Sieg der Gäste
31.10.2016 - 11:57 von td1311


Verdienter Sieg der GästeAm gestrigen Sonntag war die Mannschaft von Germania Wernigerode zu Gast im Hagental. Wernigerode hat erst kurz vor Saisonstart seine Mannschaft aus der Verbandsliga zurückgezogen und gehört sicher mit zu den Staffelfavoriten. Trotzdem hatte die SG vor dem Spiel einen Punkt mehr auf dem Konto und wollte diesen natürlich verteidigen.

Der erste Warnschuss der Gäste bereits nach 2 Minuten, doch J. Nebe konnte den Ball um den Pfosten lenken. Danach entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, jedoch mit mehr Ballbesitz für die Gäste, die immer wieder versuchten, ihre schnellen Stürmer einzusetzen.

Nach zehn Minuten ging es bei der SG ganz schnell. Über drei, vier Stationen wurde der Ball direkt nach vorne gespielt. Pass in den Lauf von F. Ohms, dieser lief allein auf den Gästekeeper zu, scheiterte aber aus kürzester Entfernung.

Bis kurz vor dem Seitenwechsel passierte dann nicht mehr viel. Beide Abwehrreihen hatten die gegnerischen Stürmer im Griff und beide Torhüter hatten wenig Gelegenheit sich auszuzeichnen. Die größte Chance der Gäste kam nach 40 Minuten. Nach einem Abstimmungsfehler in der Innenverteidigung stand ein Wernigeröder allein vor J. Nebe, aber der konnte mit einem tollen Reflex den Rückstand verhindern. So blieb es beim gerechten Remis zur Halbzeit.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit gab es dann ein komplett anderes Bild. Wernigerode setzte den Gastgeber sofort unter Druck und erspielte sich Chancen im Minutentakt. Erst verstolperten die Wernigeröder zweimal in aussichtsreicher Position, dann konnte J. Nebe mehrfach klasse parieren, aber in der 53. Minute fiel dann die überfällige Führung für die Gäste durch N. Perplies nach wiederholtem Durcheinander in der Abwehr der SG.

Beim Gastgeber klappte nun gar nichts mehr. Die Abstände zwischen den einzelnen Mannschaftsteilen waren viel zu groß, leichte Bälle im Spielaufbau fanden meist den Gegner und die Körpersprache zeigte, dass in diesem Spiel nicht mehr viel ging. Statt sich wie in den vorangegangen Spielen immer wieder zu puschen und zu motivieren, war es sehr ruhig auf dem Platz.

Wernigerode kombinierte nun nach Belieben und hatte mit D. Riecke und N. Perplies zwei Akteure auf dem Platz, die in diesem Spiel den Unterschied ausmachten. Immer wieder wurde schnell und direkt in die Spitze gespielt und die Abwehr der SG das eine und andere Mal überlaufen. Entlastung gab es nun so gut wie keine und folgerichtig fielen die Treffer 2 und 3 für die Gäste, jeweils durch A. Mittag nach eklatanten Abwehrfehlern.

Durch diese zweite Niederlage in Folge rutschte die SG zwar auf den 5. Tabellenplatz, hat aber schon am kommenden Samstag die Gelegenheit, es besser zu machen. Um 11:00 Uhr ist die SG Gast bei Lok Aschersleben und möchte dort den Bock umstoßen, um wieder 3 Punkte einzufahren.

Eingesetzte Spieler:
J. Nebe, K. Riemay, N. Höffgen, H. Gärner, M. Dömel, L. Bochnia, M. Borgmann, M. Schmidt, F. Arndt, M. Roesner, F. Ohms, L. Schulze, K. Sillmann, P. Körber
Keine Kommentare News empfehlen Druckbare Version nach oben