Jahrgang 2002 » Tabellenführung verdientermaßen zurückerobert nach überzeugender 2. Halbzeit
Jahrgang 2002

Tabellenführung verdientermaßen zurückerobert nach überzeugender 2. Halbzeit
13.11.2016 - 19:13 von Micha


Tabellenführung verdientermaßen zurückerobert nach überzeugender 2. HalbzeitGeschrieben von: Maik Roßmeyer

Im Nachholspiel zum 5. Spieltag musste die C-Jugend von Germania Gernrode kurzer Hand den Austragungsort nach Schneidlingen zur SG Unseburg/T.-Schneidlingen wechseln, da der Platz im Hagental witterungsbedingt gesperrt blieb.

Auf einem schweren und mit Laub übersäten Rasenplatz entwickelte sich zunächst eine mäßige Partie, spielerische Akzente waren Mangelware; verspringende Bälle, viele Fehlpässe, mehr Kick & Rush ohne zwingend dabei zu werden mit etwas mehr Spielanteilen für Gernrode. Daher kam der Führungstreffer für Germania in der 26. Minute eher aus dem Nichts. Eike Roßmeyer fing einen Befreiungsschlag in der generischen Hälfte ab und passte auf Leon Plögert, der frei auf den Torwart durchziehen konnte und überlegt verwandelte. Eine Erleichterung nach bisher verkrampften Spiel. Nur 4 Minuten später, Flanke in den Strafraum, der Torschuss von Ole Kasten wurde geblockt, Nachschuss Leon Plögert ebenfalls geblockt.

Im dritten Anlauf netzte Leon Plögert zur 2:0-Führung ein. Doch die letzten Minuten der ersten Halbzeit gehörten den Gastgebern, da die Abwehr von Germania gedanklich vielleicht schon in der Pause war. Torwart Paul Streifler musste sich gleich mehrmals auszeichnen.

Die Pausenansprache fiel daher deutlich aus, denn nach dem Seitenwechsel spielte nur noch Gernrode und das auf allen Positionen überzeugend. Abwehr und defensives Mittelfeld ließen nichts mehr zu. Die gegnerischen Angriffe wurden meist schon an der Mittellinie abgefangen und sofort der Gegenangriff eingeleitet. Der Ball lief nun gefällig durch die eigenen Reihen, der Spielaufbau war kontrolliert und die Torchancen wurden zwingender. In Minute 49 erkämpft sich Eike Roßmeyer im linken Mittelfeld den Ball und flankte präzise ins Sturmzentrum auf William Zech. Der verlädt seinen Gegenspieler und lupfte über den herauseilenden Torwart gekonnt zum viel umjubelten 0:3. Auch in der Folge blieb Gernrode die spielbestimmende Mannschaft, die Gastgeber verlegten sich nur noch auf Schadensbegrenzung. Allein Max Richter und Ole Kasten hatten weitere 100%ige, um die Führung weiter auszubauen.

Vier Minuten vor Schluss setzte Timm Kollmann zum Sturmlauf auf der rechten Seite an. Seinen Torschuss aus spitzem Winkel konnte der Torwart noch parieren, jedoch direkt vor die Füße des auffälligsten Spieler in Halbzeit 2 – William Zech, der die Lücke in der Abwehr fand und zum 4:0-Endstand für Gernrode sicher verwandelte.

Vor allem durch eine spielerisch überzeugende 2. Halbzeit eroberte die C-Jugend von Gernrode die Tabellenführung nach dem 8. Spieltag zurück und hat am nächsten Spieltag zu Hause gegen Post SV Magdeburg die Herbstmeisterschaft in der eigenen Hand.
Keine Kommentare News empfehlen Druckbare Version nach oben