SV Germania Gernrode e.V. » Der Holzcup geht nach Quedlinburg
SV Germania Gernrode e.V.

Der Holzcup geht nach Quedlinburg
30.01.2017 - 20:01 von Grunz


Der Holzcup geht nach QuedlinburgBeim Hallenturnier der Alten Herren ging es traditionell mal wieder um den Holzcup, dieser wird seit geraumer Zeit vom Biobrennstoffhof Tröbinger aus Gernrode gesponsert. Man hatte sich wieder ein gutes Teilnehmerfeld eingeladen und es sollte wieder ein spannendes Turnier bis zum Schluss sein. Leider sagte Fortuna Ditfurt wegen Spielermangel noch kruzfristig ab und man konnte dadurch nicht in 2 Vierer Gruppen spielen, aber das Team um Ralph Kuhmann fand sofort eine Lösung und so wurde im Jeder-gegen- Jeden Modus gespielt.

Den Anfang im Turnier machten der QSV und die Kicker von der Küste aus Neubukow, es war ein qualitativ hochwertiges Spiel, doch es wollten keine Tore fallen und so ging die Partie 0:0 aus. Danach besiegte der Gastgeber die Mannen von BW 90 Bad Suderode mit 2:0. Das Team Pille Palle kam in seinem ersten Spiel mit 1:6 gegen Stahl Thale vermeintlich unter die Räder, aber der Schein sollte im Verlauf des Turniers sich als falsch darstellen. Die TSG Neubukow, traditioneller Gast im Hagental, konnte auch im zweiten Spiel keinen Torerfolg feiern, doch man ließ aber auch Grün Weiß Rieder keinen Treffer erzielen und so verbuchten sie ihr zweites 0:0. Der QSV siegt anschleissend gegen die Kurstädter aus Bad Suderode mit 3:1 und wahrte seine Chnace auf den Holzcup. Danach folgte die negative Überraschung für die einheimischen Germanen, man verlor das „Prestigeduell“ gegen das Team Pille Palle mit 1:2, dass hatte man sich anders vorgestellt. Im folgenden Spiel schlug Rieder Thale mit 1:0 und Neubukow spielte zum dritten Mal Unendschieden, man trennte sich gegen Bad Suderode 1:1. Der QSV mühte sich gegen Pille Palle zu einem 2:1 und die Germanen entschieden das „Derby“ gegen Rieder mit 1:0 für sich. Thale bezwang zur Halbzeit des Turniers die TSG Neubukow mit 1:0 und blieb oben dran. Den zweiten Sieg fuhr dann das Team Pille Palle ein, man besiegte die Blau Weißen aus Bad Suderode recht klar mit 4:0. Quedlinburg behielt die Tabellenführung mit dem 2:0 Sieg gegen Rieder, Gernrode legte mit dem 2:0 gegen Thale nach. In der Partie gegen Pille Palle schafften dann die Ostseefußballer aus Neubukow ihren ersten Sieg im Turnier mit 4:2. Rieder bezwang dann Bad Suderode mit 2:0 und Stahl Thale katapultierte sich mit dem 6:0 über den QSV erst einmal an die Tabellenspitze. Mit dem 2:2 gegen Neubukow verpasste anschließend die Germania die Tabellenführung und blieb weiter in Lauerposition. Pille Palle beschloss das Turnier mit einem 0:2 Rieder und auch die letzte Partie für Stahl Thale war wieder torreich , man bezwang BW 90 mit 5:1. Dadurch wurde die letzte Partie zwischen dem QSV und der Germania zum Zünglein an der Waage um den Turniersieg. Nur ein Sieg sicherte einen der beiden Mannschaften den Cup, bei einem Undendschieden blieb Thale an der Spitze, besser kann man sich einen Turnierverlauf nicht wünschen. Die besseren Nerven behielten die Kicker aus Quedlinburg, trotz 0:2 Rückstand. Man schlug den Gastgeber am Ende mit 3:2 und sicherte sich damit den Holzcup. Gernrode landete dadurch hinter Thale auf Rang 3., Vierter wurde Rieder vor der TSG Neubukow. Das Team Pille Palle sicherte sich mit einer sehr guten Turnierleistung Platz 6 vor BW 90 Bad Suderode.

Am Ende wurden alle Mannschaften vom Holzcup- Initator und Sponsor Franz Tröbinger ausgezeichnet. Ebenso wurde Marcel Höbbel (Stahl Thale)mit 6 Treffern zum besten Torschützen und Holger Piontek (QSV) zum besten Torhüter gekrönt. Auch den beiden Schiedsrichtern Detlef Schneider und Frank Liedicke wurde für ihre souveräne Leitung der Spiele gedankt. Alles in allem war es wieder ein sehr gutes Alte Herren Turnier, dass absolut fairen und guten Hallenfußball bot.
Keine Kommentare News empfehlen Druckbare Version nach oben