SV Germania Gernrode e.V. » Eine starke Vorstellung in Wernigerode
SV Germania Gernrode e.V.

Eine starke Vorstellung in Wernigerode
21.05.2017 - 19:50 von td1311


Eine starke Vorstellung in WernigerodeAuswärtsspiel beim Tabellenzweiten und sieben Veränderungen im Vergleich zur Vorwoche - nicht nur das Trainerteam sah diesem Spiel etwas skeptisch entgegen. Diese Skepsis steigerte sich in der 3. Minute noch einmal. Langer Pass über links an den 16er der SG, D. Hesse drehte sich einmal und schlenzte den Ball unhaltbar für J. Nebe ins lange Eck zur 1:0-Führung für Wernigerode.

Allerdings entpuppte sich dieser Gegentreffer als Weckruf für die Gäste, denn nun war es ein Spiel mit Chancen auf beiden Seiten, mit einem Übergewicht für die SG. M. Bührig umspielte mehrere Gegner, scheiterte am Fuß des Torhüters und den Nachschuss setzte N. Höffgen aus kurzer Entfernung über den Kasten. Weiter die SG, A. Ritschel konnte den Ball in aussichtreicher Position nicht richtig kontrollieren und kurze Zeit später schoss K. Gödecke ans Außennetz.

Jetzt wieder der Gastgeber - Doppelpass im Strafraum und Flachschuss aus kurzer Entfernung, J. Nebe konnte glänzend parieren. Wir befanden uns immer noch in der ersten Viertelstunde, dann musste J. Nebe wieder einen Ball um den Pfosten lenken und auf der Gegenseite kam die Doppelchance für die Gäste. Wieder scheiterte M. Bührig am Keeper und den Nachschuss konnte diesmal F. Westphal nicht im Kasten unterbringen. Der Ausgleich wäre zu diesem Zeitpunkt mehr als gerecht gewesen.

Nach einer halben Stunde nahm F. Westphal einen Ball von rechts direkt und scheiterte am Keeper, sehr gut pariert. Fünf Minuten später ein toller Pass von N. Höffgen auf rechts zu F. Pollack, der sofort direkt in die Mitte spielte, aber der Schuss von E. Gerhardt war leider zu harmlos.
So blieb es bis zur Pause bei der schmeichelhaften Führung für Wernigerode und man durfte gespannt sein, bei welchem Team in der zweiten Halbzeit zuerst die Kräfte nachließen, da es sehr schwül war und der Platz in Wernigerode große Ausmaße hat.

Die SG machte sofort weiter Druck und hatte durch K. Gödecke wieder eine Riesenchance, sein Ball aus nur einem Meter Entfernung wurde auf der Linie gerettet und flog sogar noch knapp über die Latte. Fasst im Gegenzug musste J. Nebe sein ganzes Können zeigen, als er einen Schlenzer aus 20 Metern toll aus dem Winkel kratzte.

Nach gut einer Stunde setzte sich K. Gödecke über links durch, drang in den Strafraum ein und wurde kurz vor der Grundlinie von den Beinen geholt. Strafstoß für die SG, A. Ritschel legt sich den Ball zurecht und verwandelte sicher zum mehr als verdienten Ausgleich. Beflügelt von seinem Tor lief er nur drei Minuten später auf das Tor der Gastgeber zu, umspielte 3 Abwehrspieler und schob überlegt zur 2:1-Führung für die SG ein.

Wernigerode wollte noch einmal Druck machen, aber die Abwehr der SG stand sicher und versuchte, über Konter die Entscheidung herbeizuführen. So auch in der 79. Minute, K. Gödecke setzte sich wieder über links durch und krönte seine gute Leistung mit dem entscheidenden 3:1. Im Gegenzug musste noch einmal J. Nebe bei einem gefährlichen Flachschuss abtauchen. Kurz vor den Spielende vergab L. Lorenz mit seiner ersten Ballberührung die endgültige Entscheidung, aber kurz danach war Schluss und die SG Gernrode/Thale feierte einen zwar unerwarteten, aber vollkommen verdienten 3:1-Auswärtssieg.

Eingesetzte Spieler:

J. Nebe, F. Pollack, A. Ritschel, M. Borgmann, E. Gerhardt, L. Bochnia, S. Johnson, K. Gödecke, N. Höffgen, M. Bührig, F. Westphal, K. Amiri, A. Jonuzi, L. Lorenz
Keine Kommentare News empfehlen Druckbare Version nach oben