Herren » Germania gelingt Revanche
Herren

Germania gelingt Revanche
12.06.2017 - 19:16 von Grunz


Germania gelingt RevancheAm 29. Spieltag ging es für die Germanen zum Derby nach Ballenstedt. Das Hinspiel entschieden die Askanen auf dem Quedlinburger Moorberg damals klar für sich, damit beendeten sie die Ambitionen von Gernrode sich im oberen Drittel festzusetzen. Germania wollte natürlich die Wiedergutmachung, um sich vielleicht doch noch den ein oder anderen Platz in der Tabelle nach oben zu arbeiten.

Die erste Hälfte begann gleich gut für die Germanen, nach einer Ecke von Steffen Lilienthal landete der Ball bei Lukas Schulze, der mit einem klasse Fernschuss zum 0:1 traf (4.). Ballenstedt kam in der ersten Halbzeit nicht zur Entfaltung, Gernrode blieb spielbestimmend. In der 18. Minute Freistoß für die Germanen, Benjamin Krull trat an und erzielte aus gut 20m das 0:2. In der 26. Minute schickte dann Lukas Schulze Steffen Lilienthal auf die Reise, er lief allein auf Askanen Keeper Marko Schellhase zu, scheiterte aber an diesem. Die Germanen ließen nicht nach, Marcus Franke versuchte es direkt nach einer Flanke von Dimitri Klimow, er verzog aber. Nach einem langen Ball von Michael Umgelder kommt Lukas Schulze an den Ball, sein Schuß wird leicht abgefälscht und senkte sich dadurch unhaltbar für Ballenstedt’s Torwart zum 0:3 ins Netz. Das war dann gleichzeitg der Halbzeitstand.

Zur 2. Halbzeit wurde dann auch Ballenstedt etwas gefährlicher, nach 50 Minuten verpasste Sebastian Dorst eine Flanke von außen. Gernrode bleib aber weiter stark, Dimitri Klimow tauchte nach einer Daniel Held Flanke gefährlich vor dem Askanen Tor auf, doch leider versprang ihm der Ball (56.). Das Spiel war jetzt offener, in der 62. Minute konnte dann Toni Richter frei auf Germanen Schlussmann Kevin Schulze zulaufen, doch der Gernröder blieb cool und entschärfte diese Chance souverän. In der 70. Minute Ecke für Askania, der Ball kommt in Getümmel zu Sebastian Dorst, der zum 1:3 verkürzte. Die Germanen protestierten, denn sie sahen beim Zuspiel von Christoph Giese ein zu hohes Bein, Schiri Jan Kriesche sah kein Vergehen. Danach war Gernrode wieder dran, nach einem Freistoß von Dimitri Klimow klärte Marko Schellhase etwas unorthodox den Ball mit dem Fuß (75.). Ballenstedt’s Christian Reuß sorgte dann in der 79. Minute für Gefahr im Gernröder Strafraum, doch sein Schuss ging über das Tor. Die letzte Chance des Spiels hatte dann noch einmal Ballenstedt’s Matthias Schröder per Kopf nach einem Freistoß, doch auch da ging der Ball am Genröder Gehäuse vorbei. So blieb es beim verdienten 1:3 für die Germania.

Nach einer starken Gernröder Leistung meinte Abteilungleiter Michael Clemens: „Nach der enttäuschenden Hinspielniederlage hat die Mannschaft heute eine Klasse Leistung gezeigt.“ Das Spiel der Germania kam sehr souverän rüber, man ließ Ballenstedt nicht zu ihrem Spiel kommen. Sollte man im letzten Spiel der Saison nächsten Samstag gegen Blankenburg II an diese Leistung anknüpfen können, dann würde man sich versöhnlich in die Sommerpause verabschieden.

Das Spiel wurde vom Fußballfreund Niedersachsenhopper gefilmt und unter folgenden Link kann man alle Highlights und Tore in bewegten Bildern anschauen:

https://www.youtube.com/watch?v=z3dhaM2UQqw
Keine Kommentare News empfehlen Druckbare Version nach oben