Herren » Endlich wieder Tore im Hagental
Herren

Endlich wieder Tore im Hagental
23.04.2018 - 19:31 von Grunz


Endlich wieder Tore im HagentalNachdem die Germanen in den letzten Partien leider nur Nullnummern ablieferten, wollte man am 25. Spieltag der Harzoberliga gegen das Schlusslicht von Fortuna Halberstadt endlich wieder Tore abliefern. Im Hinspiel taten sich die Gernröder aber sehr schwer und gewannen nur mit 1:0.

Die erste Halbzeit ist relativ schnell erzählt, Gernrode machte das Spiel, doch in der ersten Viertelstunde fiel den Hausherren nicht viel Torgefährliches ein. Man sah zwar nur die Germanen spielen, denn Halberstadt versuchte hinten den Laden sauber zu halten, ihre Angriffsversuche hingegen vielen etwas lau aus. In der 16. Minute leistete sich Fortunas Schlussmann einen Fehler, denn er konnte den Ball nach einem Schuss nicht festhalten. Am schnellsten reagierte der agile Rick Bunzel und konnte zum 1:0 abstauben. Danach verfiel das Spiel etwas in Lethargie und erst in der 42. Minute kam wieder Feuer ins Spiel. Manuel Franke flankte auf Rick Bunzel, der per Kopf aber das Tor nur knapp verfehlte. In der 43. Minute dann endlich wieder Jubel, Manuel Franke erzielte das 2:0 kurz vor dem Pausenpfiff. Kurz danach kam der Halbzeitpfiff.

Zur zweiten Hälfte kamen die Germanen entschlossener und zielstrebiger ins Spiel. Nach einem Freistoß legte Michael Umgelder per Kopf den in den Fünfer, doch Marcel Zinke und Dennis Wilhelm behinderten sich gegenseitig am Torabschluss (48.). Eine Minute später zog Marcel Zinke aus gut 20m ab, Halberstadts Torwart wieder mit Problemen, doch Dennis Wilhelm konnte den abprallenden Ball per Kopf nicht im Tor unterbringen (49.). Die nächste Chance hatte dann Manuel Franke, der im 16er zum Schuss kam, dieses mal reagierte Fortunas Keeper sehr gut und konnte klären. In der 51. Minute war er dann aber Chancenlos , nach schöner Vorarbeit von Dennis Wilhelm erzielte Torjäger Robert Balser das 3:0. Gernrode blieb am Drücker, ein Michael Umgelder Freistoß landete bei Robert Balser, dessen scharfe Hereingabe in den Strafraum Manuel Franke aber leider relativ frei vergibt (56.). Danach klingelte es wieder im Halberstädter Tor, Robert Balser benötigte aber 2 Versuche ehe der Ball zum 4:0 im Netz zappelte (63.). Auch beim 5:0 in der 71. Minute brauchte der Torschütze 2 Versuche, Sebastian Brand tunnelte Fortunas Schlussmann beim Nachschuss. Der sehr gute Rick Bunzel war der Vorbereiter des 6:0, seine schöne Hereingabe vollendete Manuel Franke mit dem Oberschenkel (75.). Franke hatte dann auch die letzte Gelegenheit des Spiels das Ergebnis noch höher zu schrauben, aber sein Schuss ging in der 85. Minute knapp über den Kasten. Kurz danach war dann Schluss.

Die Germanen gewannen verdient gegen einen stellenweise überforderten Gegner. Zwar war die erste Halbzeit noch nicht das gelbe vom Ei, aber die zweite Halbzeit entschädigte dann die Zuschauer im Hagental und man konnte endlich mal wieder Tore bejubeln.

Germania: Nebe, Dömel, Höffgen, Bunzel, Franke, Umgelder, Zinke, Wilhelm (62. Brand), Lilienthal (70. Clemens), Möckel, Balser
Keine Kommentare News empfehlen Druckbare Version nach oben