SV Germania Gernrode e.V. » Last-Minute-Tor sichert einen Punkt
SV Germania Gernrode e.V.

Last-Minute-Tor sichert einen Punkt
06.05.2018 - 21:52 von Micha


Last-Minute-Tor sichert einen PunktGeschrieben von: Maik Roßmeyer

Bei hochsommerlichen Temperaturen empfing die C-Jugend den VfB Ottersleben im Hagental. Trotz brütender Hitze gestaltete sich eine temporeiche Partie, die aber mit einer hohen Fehlpassquote hüben wie drüben gespickt war.

Nach 11 Minuten nutzten die Gäste eine Unachtsamkeit in der Hintermannschaft der Germanen, die zu weit weg von ihren Gegenspielern stand. Ein langer Ball aus der Hälfte des VfB über rechts wurde halbherzig verteidigt, kam auf deren Mittelstürmer, der allein vor Torwart Kevin Gröschler auftauchte und ihm keine Abwehrchance lies.

0:1, ein zeitiger Nackenschlag, doch Gernrode versuchte das Spiel nun an sich zu reißen. Ottersleben blieb durch schnelle Konter immer gefährlich, die meist nach Fehlpässen im Spielaufbau passierten. Die größte Chance des VfB in der Folge vereitelte Kevin Gröschler im eins gegen eins mit glänzender Parade.

Gernrode lief weiter das Gästetor an. Kurz vor dem Pausenpfiff setzte Phillip Bauer zum Solo durch die halbe gegnerische Hälfte an, umspielte zum Schluss den Gästetorwart und schob zum verdienten Ausgleich ein.
Mit dem 1:1 ging es in die zweite Halbzeit. Auch hier erwischte Ottersleben wieder den besseren Start. Gernrode bekam auf der linken Abwehrseite den Ball nicht vom Strafraum weg. Die Flanke holperte durch den 16er, wo am langen Eck der Gegner unbedrängt zum 1:2 einnetzen konnte.

Wieder rannte Gernrode einen vermeidbaren Rückstand hinterher. Die Trainer stellten jetzt offensiver um, alles oder nichts! und schnürten so mehr den VfB an deren Strafraum ein. Die größte Chance zum Ausgleich hatte Eike Roßmeyer in der 60. Minute, als er eine Ablage vom Strafraum aus ca. 20 Metern aus der Drehung ins linke Eck zirkelte. Doch der gute Gästetorwart fischte den Torschuss gerade noch raus.

Die Zeit verrann gnadenlos und eine ärgerliche Niederlage bahnte sich an, als in der Schlussminute Max Richter den sich freilaufenden Eike Roßmeyer über die Abwehrreihen bediente. Eike enteilte seinem Gegnern und lupfte den Ball am herauseilenden Torwart vorbei zum vielumjubelten 2:2-Ausgleich ein.

In der Nachspielzeit hatte Philipp Bauer sogar noch die Riesenchance zum Siegtreffer. Er versuchte es selbst aus spitzem Winkel am rechten Pfosten – der Pass in den Rückraum hätte sicher aussichtsreichere Abnehmer gefunden. Hätte, hätte… egal, Gernrode hat sich eindrucksvoll und kämpferisch für die 5:2-Hinspielpleite in Ottersleben revanchiert.

Keine Kommentare News empfehlen Druckbare Version nach oben